Spekulatius-Apfelrahmkuchen

13. Dezember 2013

Spekulatius-Apfelrahmkuchen

Meine Mutter hat letztens einen herrlichen Apfelrahmkuchen gebacken. Da habe ich sie sofort nach dem Rezept gefragt, nur war dieses mal ausnahmsweise eine Backmischung das Rezept 😀

Spekulatius-Apfelrahmkuchen

Somit war mein Ehrgeiz geweckt genau SO einen Kuchen selbst zu backen. Dazu kam nun noch meine vorweihnachtliche Stimmung. Also wurde aus dem schnöden MĂŒrbeteig kurzerhand ein Spekulatius-MĂŒrbeteig. Eine perfekte Zusammenstellung 🙂

Spekulatius-Apfelrahmkuchen

Also backt euch und eurer Familie als Überraschung diese Variante eines Apfelkuchens zum heimeligen und gemĂŒtlichen Adventsessen 🙂 Viel Spaß!

Das Rezept

Spekulatius-Apfelrahmkuchen

Spekulatius-Apfelrahmkuchen

Teig:
100g GewĂŒrz-Spekulatius
200g Mehl
60g Zucker
1 Ei
125g weiche Butter
1 TL Backpulver

FĂŒllung:
500g Äpfel
400g Schmand
200g Sahne
75g Zucker
1 Packung Vanillepuddingpulver
2 Eier
1 Zitrone

  1. Die Äpfel schĂ€len, entkernen und in dĂŒnne Scheiben schneiden. Die Zitrone halbieren und den Saft der einen HĂ€lfte ĂŒber die Apfelspalten geben, damit diese nicht braun werden.
    Den Backofen auf 170° C (Umluft 150° C) vorheizen.
  2. Nun dĂŒrft ihr euch wieder abreagieren 😀 Die Spekulatius-Kekse fĂŒllt ihr in eine PlastiktĂŒte, verschließt diese (aber vorher die Luft rausstreichen) und haut mit einer Pfanne oder Ă€hnlichem die Kekse platt bis sie eine pulvrige Konsistenz haben.
    Dann vermischt ihr den Spekulatius mit dem Mehl, Zucker und Backpulver. Danach gebt ihr das Ei und die Butter dazu. Den Teig mĂŒsst ihr nun so lange rĂŒhren bis eine kompakte Masse entsteht.
    Die 26er-Springform legt ihr am besten unten mit Backpapier aus, buttert und mehlt die RĂ€nder. Jetzt könnt ihr den MĂŒrbeteig in die Springform geben und mit den HĂ€nden ihn am Boden und am Rand gleichmĂ€ĂŸig verteilen.
  3. Die Äpfelspalten legt ihr nun auf den Teigboden. Lasst ein paar dĂŒnne Spalten ĂŒbrig, um sie spĂ€ter noch oben drauf zu legen.
  4. Und nun zur FĂŒllung: Ihr gebt einfach alle Zutaten (+ die zweite HĂ€lfte des Zitronensaftes) in eine SchĂŒssel und verrĂŒhrt alles gut. Schon fertig! 🙂 Jetzt fĂŒllt ihr nur noch die Masse auf eure Äpfel und legt vorsichtig die beiseite gelegten Spalten oben drauf.
  5. Der Kuchen wird auf mittlerer Schiene bei 170° C etwa 60 Min. gebacken.

So, ganz einfach und trotzdem besonders 🙂 Guten Appetit!

Eure Laura

 

2 Antworten zu “Spekulatius-Apfelrahmkuchen”

Schreibe einen Kommentar zu Timo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.