Winterwonderland – ein kurzes Vergnügen

27. Januar 2015

Da hat es am Samstag doch tatsächlich hier im Norden geschneit! Den ganzen lieben Tag lang mit ganz dicken Flocken. Nur leider währte die weiße Pracht, welche sich wie ein weicher, kalter Schleier über Hamburg legte, nicht lange. Am nächsten Tag war es viel zu warm und es wurde alles weggeregnet :(
Aber immerhin bin ich mit meiner Kamera rausgegangen, fotografieren :)
Die Kamera, sowie ich, waren danach ziemlich nass. Aber gut, was solls :D

Zuerst war ich kurz vor der Haustür und habe von einer Brücke aus fotografiert. Die verschneiten Bahngleise fand ich einfach super, weil man weit in die Ferne (oder auch nicht: eher neblige Sicht :D) schauen konnte und alles so aussah, als wäre man in einem Schwarz-Weiß-Film.

Winterwonderland in Hamburg – Selbst Bahnschienen werden verträumt romantisch bei Schnee

Die Pflanzen mit ihren feinen federähnlichen Blättern in der Nähe der Brücke sahen entzückend aus mit den schweren Schneehäupchen.

Leise rieselt der Schnee...

Auf der Brücke habe ich eine Maschine entdeckt, die ziemlich alt aussah. Die Instrumente sahen echt cool aus in Verbindung mit dem Schnee. Also musste es aufgenommen werden :)

Bedieninstrumente einer verschneiten Maschine, ziemlich oldschool

Dann bin ich los nach Reinbek gefahren und fand diese Straße, umrahmt von einem Wald. Wieder fand ich dieses Weite grandios, welche in einem Nirgendwo verlief, durch den nebligen Schneefall.

Verschneiter Blick in die ungewisse Weite

Schade, dass der Schnee nicht länger liegen geblieben ist… Vielleicht schneit es dieses Jahr nochmal. Ich würde mich freuen durch den Schnee zu stapfen und mit meiner Freundin mal wieder Schlitten zu fahren :D
Seid ihr auch solche Schnee-Freunde wie ich? Und konntet ihr dieses Jahr schon auf Foto-Jagd im Schnee gehen?

Eure Laura

Und wenn euch meine Fotos gefallen, teilt sie doch gern! :)

 

Weitere interessante Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>