Oldtimer-Liebe – Mein Honda CRX

23. September 2020

In einem Jahr kann so viel passieren. Beruflich, privat, beziehungs-technisch, persönlich, psychisch, physisch…

Ich habe diesen Blog, den ich so sehr liebe, lange nicht gepflegt. Dabei hätte ich es so sehr getan, da ich so unglaublich viel erlebt habe die letzten Tage, Monate, im letzten Jahr…
Das Einzige was standhaft geblieben ist, ist mein Job, mein Heim und mein Pferd. Ich habe mich entwickelt und arbeite immer noch an mir. Dieser Prozess wird tatsächlich auch noch lange andauern: harte Arbeit an mir selbst.

In dieser schweren Zeit haben mir besonders meine Eltern und eine mir sehr wichtige Person sehr zur Seite gestanden, ebenso mein Reitbeteiligungs-Pferd Wilhelm. Über dieses besondere Lieblings-Pony muss ich unbedingt nochmal gesondert schreiben 😀

Ich versuche nun, ein bisschen aufzuholen und möchte heute meinen ersten Post seit einem Jahr schreiben über:

Mein neues Liebhaber-Stück

Mein erster eigener Oldtimer – einen Honda Civic CRX 1.6i-16 (Typ AS) Baujahr 1987.


Jeder fragte mich: Warum dieses Auto? Du und ein Oldtimer? Was, ein Zweitwagen?

JA! Ja, ja, ja! Ich bin ein autoverrücktes Mädchen. Bei wummernden Motoren höre und schaue ich sofort hin. Ich will bei seltenen Autos wissen, welche Marke und Modell es ist. Ich liebe Beschleunigung, lautes Gedröhne und Geschwindigkeit.
Mein Wunsch war es schon lange einen Oldtimer zu besitzen, flink und einzigartig sollte er sein. Am liebsten US-Car.
Tja, nur sind US-Cars teuer und schwierig zu reparieren. Da liegt nämlich meine Schwäche: Ich hab keine Ahnung von Reparaturen.
Durch meine Eltern habe ich allerdings auch eine Vorliebe für Japaner. So bin ich über x-Umwege auf den CRX gekommen: Ausdauernder, fast unkaputtbarer Motor, selten, Coupé, flink und ordentlich Bums, kantig und eigenwillig. Meins! <3

Als ich das gute Stück in Paderborn besichtigt habe, und das Garagentor aufging, habe ich mich quasi schock-verliebt 😀

Das ist mein Auto! Wie für mich gemacht

Was ich so an „Klein K.I.T.T“ oder „Black Beauty“ liebe: Den satten Klang, die Knöpfe, das Kassettenradio, das Design, die Flitzigkeit, das Schiebedach und er mag immer anspringen. Obwohl der Liebe es mir übel nimmt, wenn er länger steht 😀 Dann braucht er ne Sekunde.

Kleiner Funfact: Die Rückbank des CRX wird auch Katzenklo genannt. Hihi. Es könnten nämlich vier Personen in diesem Wagen Platz nehmen. Allerdings ist die Rückbank doch eher eine Notlösung, wie ihr hier seht.

Honda CRX

Hach, ich könnte etliche Zeilen über das gute Stück schreiben.
Aber hier kommen mal ein paar technische Daten:

Motor Vierzylinder, vorn quer
Hubraum 1579 cm3
Leistung 92 kW (125 PS) bei 6500/min
Antrieb Front/Fünfgang-Schaltgetriebe
L/B/H 3755/1630/1290 mm
Leergewicht 895 kg
0-100 km/h 8,1 s
Spitze 202 km/h

Für das gute Stück gibt es auch eine ganz eigene Garage und viel Pflege und Liebe. Eigentlich sollte er nochmal komplett überholt und versiegelt werden. Doch leider kam mir Corona und meine eigenen Probleme dazwischen. Aber das wird auf jeden Fall noch nachgeholt 🙂

Durch die Seltenheit dieses Modells sind Reparaturen, etc. nämlich etwas schwierig, da muss Konservierung her! Und außerdem habe ich mich einer Interessengemeinschaft, der „Honda CRX AF-AS IG“ angeschlossen. Dort findet ihr auch noch mehr Infos 😉

So, jetzt wisst ihr wieder ein kleines bisschen mehr, was so passiert ist. Aber es fehlt noch sooooo viel! Meine Reise nach Schweden 2019, meine Rundreise durch Deutschland 2020, meine vielen tollen Erlebnisse mit Wilhelm… Und mal sehen, was mir noch so einfällt^^ Drückt mir die Daumen, dass ich die Lust an diesem Block wiederfinde und weiterführe. Bis dahin, ihr Lieben 🙂

Eure Laura

Fotos: C. Börries

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.