Teneriffa in Bildern – Dritte Tour: Teide-Nationalpark

05. Februar 2014

An unserem letzten Tag auf Teneriffa waren wir ausgeruht vom Tag zuvor und nahmen uns vor auf den Pico del Teide zu fahren. Das ist mit 3718 Metern der höchste Berg auf den Kanarischen Inseln.

Dritte Tour: Teide-Nationalpark

Landkarte Teneriffa – Tour DreiVon unserem Hotel in Golf del Sur aus fuhren wir wieder auf der TF-1 in Richtung La Laguna. Von da aus ging es dann auf kurvenreichen Straßen hoch zum Teide-Nationalpark. Auf diesem Weg von Norden nach Süden merkt man die Vegetationszonen am stärksten. Man fährt von extremer Wärme und karger Landschaft in einen dichten Nadelwald. Dann wird es immer kühler und windiger. Irgendwann befindet man sich in einer Stein- und Lavawüste.

 

 

Lässt man den Pico del Teide dann hinter sich, fährt man irgendwann wieder durch kleine Wälder und entdeckt einen großen Waldbereich, welche durch Brandschäden gezeichnet ist. Dann zeigen sich wieder die bekannten Kaktusfeigen ;)

Anfang des Teide-Nationalparks

Ein herrlicher Ausblick! Hier sind wir gerade am Eingang des Teide-Nationalparks angekommen. Und es geht weiter hoch bis zum Pico del Teide…

Wolkenberge und der Pico del Teide

Ein bisschen fühlt man sich als wäre man in einer anderen Welt :D Ein Hexenkessel aus Nadelbäumen, in denen Wolkenberge köcheln. Ein Erlebnis! Und im Hintergrund befindet sich der Pico del Teide, der Vulkanberg von Teneriffa.

Pico del Teide – Teneriffa

Durch diese Lava-Landschaft zu fahren, war einfach irre. Man fühlte sich wie auf einem anderen Planeten. Am Fuße, sowie direkt am Vulkanberg sah man dunkles Gestein: die erstarrte Lava.

Am Fuße des Vulkans befindet sich erstarrte Lava

Als wir direkt am Fuße des Vulkans angekommen sind, wollten wir eigentlich mit der Gondel nach ganz oben auf die Spitze fahren. Aber leider war die Bergstation komplett überfüllt und wir hätten wohl den ganzen Tag warten müssen. Daher haben wir den Pico del Teide von unten genoßen und sind durch die Lavalandschaft gestiefelt. Durchgeweht sind wir dann weitergefahren :)

Eindruck von den unendlichen Straßen am Pico del Teide

Auf dem Rückweg haben wir noch viele faszinierte Felsformationen gesehen. Oben seht ihr einmal den Eindruck, den man als Fahrer hat: unendliche Straßen und knallende Sonne…

Berglandschaft auf der Rückfahrt

So das wars mit meinem kleinen Reisetagebuch zu Teneriffa. Mal sehen, welches Ziel wir dieses Jahr in Angriff nehmen und natürlich wird dann wieder ordentlich fotografiert.

Ich würde auf jeden Fall nochmal auf Teneriffa Urlaub machen, so vielfältig und sehenswert ist diese Insel!

Ich hoffe euch haben die Bilder gefallen :) Teilt sie gerne :)

Eure Laura

P.S.: Und hier kommt ihr zu den Artikeln “Teneriffa in Bildern – Erste Tour: Die Lorbeerwälder des Anagagebirges” und “Teneriffa in Bildern – Zweite Tour: Das Tenogebirge und Masca”

Weitere interessante Artikel:

2 Antworten zu “Teneriffa in Bildern – Dritte Tour: Teide-Nationalpark”

  • Schöne Eindrücke und Bilder. Besonders gut gefällt mir das zweite Bild mit dem Wolkenteppich. Die Gegend um den Teide ist echt faszinierend. Mir hat es damals dort auch sehr gut gefallen (www.spuelbeck.net/panorama > Inseln > Teneriffa)
    Viele Grüße

    • One Glimpse
      One Glimpse

      Herzlichen Dank, Martin :)

      Ich habe mir deine Bilder angeschaut, die wecken bei mir viele Erinnerungen :) Tolle Fotos sind das auf deiner Seite!

      Liebe Grüße
      Laura

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>