Mein 10-Sekunden-Glück

27. November 2020

Freitag. Mittagspause. Spaziergang. Sonnig, herbstlich, kühl. Auf dem Weg durch den Park zur Autobahnbrücke.
Da hat es mich heute gefunden: mein 10-Sekunden-Glück.
Auf dem Fußweg, unter einem Schild:
Gelbe, dreckige Gewichtsbeschwerungen (auch Fußplatten genannt) auf denen halb-farblose, lichtgelbe und braune Blätter lagen.

So sieht mein Tatort des kleinen Glücks aus

Jap. Das reicht manchmal schon, damit sich meine kreative Ader im Hirn meldet. Wo meine Glückshormone in Wallung kommen. Das fühlt sich ganz groß, warm und sonnig an. Als hätte ich das größte Glück der Welt entdeckt. Nur mit so einer belanglosen, kleinen Unscheinbarkeit am Wegesrand. An einer Autobahnbrücke.

Inzwischen wird man so zugeballert mit irgendwelchen Informationen und Dingen, die man tun soll, die man verarbeiten soll, die angeblich wichtig sein sollen.

Nö.
Einfach nur Nö.

Ich stelle immer mehr und mehr fest, dass es die kleinen Dinge sind, die einen glücklich machen.
Ganz kleine, alltägliche, am Wegesrand liegende, belanglose Dinge.
Man muss sie nur sehen, finden, sie annehmen und sich drüber freuen 🙂

Für mich sind diese bleichen Herbstblätter auf dem strahlenden industriellen Gelb ein Hochgenuss der Farbeindrücke und stellen für mich dar: trotz Menschen, trotz grauen Betonklötzen, trotz Lärm, trotz Industrie… Die Natur kommt überall hin. Und macht alles irgendwie wieder schön.

Vielleicht mögt ihr jetzt denken: Wovon redet sie?! Was kann an so einem Gegenstand so toll sein?
Mmmmh. Ich kann’s euch nicht erklären. Ich meine, ich bin ein bisschen verrückt. Hihi 😉

So schön kann Unscheinbares sein

Sei es die Farbe, die Form, die Struktur, die Zufälligkeit der Dinge. Die Nässe und Feuchte, die Natürlichkeit, die Härte, die einfache Schönheit…
Ich könnte ewig weiter philosophieren und mir über nichts ganz viele Gedanken machen. War das Wort oder der Gedanke zuerst da? …

Und? Kennt ihr das auch? Eine Kleinigkeit, die euch wahnsinnig glücklich macht? Nur kurz, aber das reicht . . .

Was ich euch sagen will: Ich finde mein gefundenes 10-Sekunden-Glück schön 🙂 Das reicht mir. Und möchte mein Glück mit euch teilen.

Habt es schön! Bis zum nächsten Mal. Vielleicht findet ihr ja auch euer eigenes kleines Glück demnächst 😉 Was vielleicht keiner außer euch versteht. Viel Glück dabei!

Eure Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.